bedeckt München 25°

Bogenschießen

Hallen-WM-Titel für Bogenschützen und Lisa Unruh

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Ankara (dpa) - Die deutschen Recurve-Bogenschützen und die Berlinerin Lisa Unruh haben bei den Hallen-Weltmeisterschaften in Ankara zwei Titel geholt. Das ist der bislang größte Erfolg in der Geschichte des deutschen Bogenschießens und ein sensationeller Start in die olympische Saison.

In einem spannenden Finale setzten sich Florian Kahllund (Fockbek), Florian Floto (Braunschweig) und Carlo Schmitz (Duisburg) gegen Frankreich durch.

Bei der EM im Freien hatten sie noch gegen das französische Team verloren. Diesmal behielt das Trio im Stechen die Nerven: jeder der drei deutschen Schützen traf die Zehn, während ein französischer Pfeil in der Neun landete - damit war der 30:29-Erfolg perfekt.

Lisa Unruh benötigte gegen die EM-Zweite Natalia Lesniak ebenfalls ein Stechen. Beide Schützinnen trafen mitten ins Ziel. Doch der Pfeil von Lisa Unruh lag in der Zehn näher am Zentrum als jener der Polin. Unruh war schon in der Qualifikation die Beste gewesen.