bedeckt München 28°

Basketball

Frankfurt erreicht Viertelfinale im FIBA Europe Cup

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Larnaka (dpa) - Die Fraport Skyliners Frankfurt haben im FIBA Europe Cup das Viertelfinale erreicht. Der Basketball-Bundesligist siegte im Achtelfinal-Rückspiel bei AEK Larnaka mit 56:44 (27:20) und feierte damit den notwendigen zweiten Erfolg.

Das Hinspiel hatten die Frankfurter gegen den Club aus Zypern in der vergangenen Woche mit 83:60 gewonnen. Damit ist das Team von Trainer Gordon Herbert international in dieser Saison weiter ungeschlagen. Es war der 14. Sieg im 14. Spiel für die Skyliners. Bester Werfer bei den Hessen war Jordan Theodore mit 22 Punkten. Die Viertelfinalspiele finden Mitte März statt. Gegner ist dann der Sieger des Duells zwischen BK Ventspils (Lettland) und Maccabi Rand Media (Israel). Die Skyliners hätten wegen ihrer makellosen Bilanz wieder den Heimvorteil auf ihrer Seite.

Die Frankfurter taten sich auf Zypern anfangs sehr schwer. Nach zehn Minuten stand es 12:12, im zweiten Abschnitt lagen die Gäste sogar knapp hinten (18:20). Ein energischer Schlussspurt vor der Pause sorgte aber für eine 27:20-Führung zur Halbzeit.

Doch auch nach dem Seitenwechsel hatten die Skyliners ihre Probleme. Vor allem offensiv lief wenig zusammen, nach der Pause blieben die Gäste mehr als fünf Minuten ohne Punkte. Doch vor allem Theodore sorgte mit seinen Aktionen für die Entscheidung. Zudem überzeugte Center Johannes Voigtmann mit acht Punkten und 14 Rebounds.