Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München

Leser empfehlen auf Süddeutsche.de

1989
Jamaika-Verhandlungen gescheitert Bundespräsident fordert die Parteien zu Regierungsbildung auf

Steinmeier erinnert die Parteien erneut an ihre Verantwortung. Diese könne nicht einfach an die Wähler zurückgegeben werden.

1111
FDP-Vize Kubicki zu Jamaika "Das wäre eine grausame Veranstaltung geworden"

FDP-Vize Wolfgang Kubicki verteidigt die Entscheidung, die Gespräche abzubrechen - und gibt der Kanzlerin Mitschuld am Scheitern von Jamaika. Interview von Mike Szymanski, Berlin

975
Nach Jamaika-Aus SPD will Neuwahlen und keine große Koalition

Auch nach dem Scheitern der Jamaika-Sondierungen stehen die Sozialdemokraten nicht für eine Zusammenarbeit mit der Union zur Verfügung. Niedersachsens Ministerpräsident ist aber skeptisch.

681
Gescheiterte Jamaika-Koalition Die Krise in Berlin gerät zur Krise des Westens

Ohne eine Regierung in Deutschland fehlt Europa der Halt. Für alle Xis und Erdoğans dieser Welt ist das ein Zeichen der Schwäche des demokratischen Systems, ein Triumph für ihren autoritären Stil. Kommentar von Stefan Kornelius

515
Ende der Jamaika-Verhandlungen Warum die FDP die Jamaika-Verhandlungen platzen ließ

Christian Lindner beendet die Jamaika-Sondierungen. Stecken dahinter inhaltliche Bedenken? Angst vor dem Regieren? Oder Taktik? Vier Erklärungsansätze. Von Hannah Beitzer, Berlin

503
Christdemokraten Merkel trotzt dem Sturm

In der Union schließen sich die Reihen hinter der Kanzlerin, niemand im Vorstand der Union will sie für das Scheitern bei den Sondierungsgesprächen verantwortlich machen. Merkel selbst hat vor allem zwei Botschaften. Von Robert Roßmann, Berlin

365
Angela Merkel und Horst Seehofer
Nach gescheiterten Sondierungen Eine Neuauflage von Jamaika funktioniert nicht

Gegen einen zweiten Versuch sprechen nicht nur die liberalen Hyper-Egos, sondern auch die schwierige Lage von Bundeskanzlerin Merkel und CSU-Chef Seehofer. Kommentar von Kurt Kister

350
Nach Jamaika-Aus Die Stunde des Frank-Walter Steinmeier

Nach dem Scheitern der Sondierungen ist der Bundespräsident als Krisenmanager gefragt wie kaum ein Staatsoberhaupt vor ihm. Er muss einen Weg aus der Sackgasse finden. Von Wolfgang Janisch, Karlsruhe

334
Video
Prants Politik Die FDP hat die politische Verantwortung weggeworfen

Video Die FDP scheint kein ehrliches Interesse an einer Jamaika-Koalition gehabt zu haben, weil sie sich von Neuwahlen bessere Chancen erhofft. Diese Partei ist nicht regierungsfähig. Videokommentar von Heribert Prantl

204
Nach den gescheiterten Sondierungen SPD berät ihr Vorgehen

Was bedeutet das Scheitern der Sondierung für die Sozialdemokraten? Die Parteigremien besprechen sich bis zum Nachmittag. Dann will sich Parteichef Schulz äußern.

94
Angela Merkel
Merkel nach dem Jamaika-Aus Selbstbewusst trotz bröckelnder Macht

Ungeachtet des Jamaika-Debakels sagt Kanzlerin Merkel bei einem ersten TV-Auftritt, sie werde im Amt bleiben. Weil das Land Stabilität brauche. Die Stabilität sei sie. Sozusagen. Aber stimmt das noch? Analyse von Nico Fried

63
SPD Regierung wagen!

Martin Schulz hat den Weg der SPD klar abgesteckt und der heißt seiner Meinung nach Opposition. Nun aber hat sich die Geschäftsgrundlage radikal geändert, die SPD muss in die Regierung gehen. Mit welchem neuen Parteichef auch immer. Von Heribert Prantl

34
Internationale Reaktionen "Eine schlechte Nachricht für Europa"

Das Scheitern der Jamaika-Sondierungen löst international Beklemmung aus. Die einen sehen es als schwere Niederlage Angela Merkels, andere fürchten, dass sich die Krise Europas verschärft.

27
Simbabwe Mugabes Partei bereitet seine Amtsenthebung vor

Simbabwes Präsident hat ein Ultimatum für einen Rücktritt ignoriert und hält sich weiter im Amt. Mithilfe der Opposition will die Regierungspartei nun die Entmachtung des greisen Langzeitherrschers einleiten.

21
Europäischer Gerichtshof Gegen das Abholzen von Polens Rechtsstaat

Im Streit um den Schutz eines Urwaldes wagen die Richter des Europäischen Gerichts Neues: Sie drohen der Regierung in Warschau mit einem Zwangsgeld - und könnten damit einen Präzedenzfall schaffen. Von Wolfgang Janisch, Karlsruhe

20
Jamaika gescheitert Europa wartet auf die Deutschen

Die europäischen Partner sind besorgt: Die EU steht vor harten Entscheidungen, doch die Deutschen haben immer noch keine stabile Regierung. Von Daniel Brössler und Alexander Mühlauer, Brüssel

17
Verhandlungspsychologe "Am Ende waren strategische Überlegungen wichtiger als der Wille zur Einigung"

Was lief schief bei den Jamaika-Sondierungen? Und warum zog die FDP einen Schlussstrich? Verhandlungspsychologe Roman Trötschel über Kompromissbereitschaft und kalkulierte Schachzüge. Interview von Lars Langenau

14
Steinmeiers Rede "Dieser Auftrag bleibt"

"Ich erwarte von allen Gesprächsbereitschaft" - die Erklärung von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier im Wortlaut.

13
Video
Nach gescheiterten Sondierungen Steinmeier mahnt Parteien zur Regierungsbildung

Video Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat die Parteien an ihre Verantwortung zur Regierungsbildung erinnert. Diese könne nicht einfach an die Wähler zurückgegeben werden, sagte Steinmeier am Montag in Berlin.

12
Videokolumne Prantls Politik

Wie sich die FDP vor politischer Verantwortung drückt, ist ein Skandal.

11
Video
Nach gescheiterten Sondierungen FDP weist alle Vorwürfe zurück

Video Die Kritik an seiner Partei nach dem Abbruch der Jamaika-Sondierungen sei absehbar gewesen, sagt Wolfgang Kubicki. Berechtigt findet er sie nicht.

11
7
FDP Als einzige Partei mit Neuwahlen kokettiert

Harte Verhandler, die ihre Geschlossenheit betonen: Wie FDP-Vertreter während der Sondierungsgespräche in den vergangenen Wochen aufgetreten sind.

3
Türkei Der Partner, ein Feind

Ankara fühlt sich nach einem Eklat bei einer Militärübung auch von der Nato bedroht. Einige forderten sogar, das Bündnis zu verlassen. Von Luisa Seeling

3
Polen Tusk greift Regierung in Warschau hart an

Der EU-Ratschef nennt die Abkehr vom Rechtsstaat in seiner Heimat beunruhigend. Dort wird spekuliert, dass er in die Politik Polens zurück will. Von Florian Hassel, Warschau

3
2
2
Video
Nach gescheiterten Sondierungen "Neuwahlen würden mich nerven"

Video Was sagen die Bürger zu den gescheiterten Jamaika-Sondierungen? Viele haben nur wenig Lust, wieder an die Wahlurnen geschickt zu werden. Videoumfrage von Kolja Haaf und Jasmin Siebert

1
AfD Wie die AfD das Scheitern von Jamaika feiert

Die Partei genießt es, sich als ein wichtiger Faktor der deutschen Politik zu fühlen. Bei möglichen Neuwahlen rechnet sie sich gute Chancen auf einen Stimmenzuwachs aus. Von Jens Schneider, Berlin

1
Jamaika-Zitate "Psychoterror ohne Ende"

Linke-Fraktionschef Dietmar Bartsch spricht von einer "veritablen Krise", VW-Chef Müller sagt: "Unser Land verträgt keinen Stillstand."

1
Video
Martin Schulz "Wir stehen für den Eintritt in eine Große Koalition nicht zur Verfügung"

Video Die Wähler sollten die Lage nach dem Scheitern der Jamaika-Sondierungen neu bewerten können, sagte Schulz am Montag in Berlin.

1
Video
Gauland nach gescheiterten Jamaika-Verhandlungen "Merkel soll gehen"

Video Die AfD versteht die gescheiterten Jamaika-Sondierungen als Chance.

1
Video
Nach dem Scheitern der Jamaika-Sondierungen CSU rechnet mit Neuwahlen

Video CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer und CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt äußern sich enttäuscht über das Scheitern der Jamaika-Verhandlungen.

1
Deutschland Zur Freude der Xis und Erdoğans

Die Deutschen unterschätzen gerne, wie sehr ihre inneren Probleme auf die Nachbarn und die Welt abstrahlen. In der Krise gilt nun: Deutschland verliert den Nimbus der modernen, westlichen Vorzeigedemokratie. Überhaupt ist das Koalitions-Spektakel ein Fest für Autokraten. Von Stefan Kornelius

1
Angela Merkel Video
Nach gescheiterten Sondierungen Merkel fürchtet keine Neuwahlen

Video Bundeskanzlerin Merkel sieht sich bei Neuwahlen mit der Union in einer guten Position.

1
Sexuelle Belästigung in den USA Mein Präsident gegen deinen

Sexuelle Belästigung in den USA verteilt sich gleichmäßig aufs linke und rechte Lager, jede Seite hat ihre Grapscher. Gerade deshalb bleibt Bill Clinton Held der Linken - und Donald Trump Held der Rechten. Kommentar von Hubert Wetzel, Washington

1
1
1
1
0
0
0
0
0
0
0
0
0
0