Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München -5°

Leser empfehlen auf Süddeutsche.de

1370
Verschwörungstheoretiker Umstrittener Publizist Udo Ulfkotte ist tot

Mit Büchern wie "Gekaufte Journalisten" schaffte er es auf die Bestsellerliste. Jetzt ist der frühere FAZ-Journalist und spätere Verschwörungstheoretiker gestorben.

1027
Niederösterreich "Feudalismus pur"

Mehr als eine Million Euro hat der niederösterreichische Landeshauptmann Erwin Pröll in einer Privatstiftung angehäuft, und zwar zum großen Teil aus Steuermitteln. Wenn die Presse nachfragt, wird sie abgekanzelt. Von Cathrin Kahlweit

729
Clare Hollingworth Die Frau, die den Ausbruch des Zweiten Weltkriegs meldete

Clare Hollingworth landete einen Jahrhundertscoop: Sie berichtet als Erste, wie deutsche Panzer an der polnischen Grenze auffahren. Die Karriere der Journalistin, die jetzt im Alter von 105 Jahren gestorben ist, liest sich wie ein Abenteuerroman. Von Eva Steinlein

596
Donald Trump Trumps Krieg mit der vierten Gewalt

Das Verhältnis des neuen Präsidenten zu den US-Medien ist schon vor seinem Amtsantritt zerrüttet. Ungewöhnlich ist das allerdings nicht, auch sein Vorgänger ging auf Distanz zur Presse. Von Reymer Klüver

566
Krimi-Serie Matthias Brandt verlässt "Polizeiruf 110"

Exklusiv Matthias Brandt gehört in seiner Rolle als Hanns von Meuffels zu den beliebtesten deutschen TV-Kommissaren - für den Bayerischen Rundfunk wiegt der Verlust daher schwer. Von Katharina Riehl

491
Max Uthoff und Claus von Wagner
Urteil des Bundesgerichtshofs "Zeit"-Journalisten scheitern mit ihrer Klage gegen ZDF

Die ZDF-Satiresendung "Die Anstalt" stellte 2014 die Verbindungen von Journalisten zu Lobbygruppen sachlich nicht ganz richtig dar. Daraufhin klagten zwei Mitarbeiter der Wochenzeitung "Die Zeit" - letztendlich erfolglos. Von Wolfgang Janisch, Karlsruhe

427
ARD-Talk "Anne Will" Papa Stoiber schickt die Bundeswehr

Anne Will versucht, an den "Tatort" zum Thema verunsicherte Bevölkerung anzuknüpfen - und scheitert. So bleibt ein gefährlicher Eindruck im Raum stehen. TV-Kritik von Carolin Gasteiger

219
RTL-Dschungelcamp: Tag zwei Eine sinistre Kraft namens RTL

Die Campbewohner verlieren durch Hunger und Hitze an Form und Verstand. "Icke" Häßler spricht - und liefert direkt einen Satz für die TV-Annalen. TV-Kritik von Johanna Bruckner

156
RTL-Dschungelcamp: Tag eins Endlich Gewinner sein, statt Würstchen

Die Fernsehhölle öffnet zum elften Mal ihre Pforten. Zu bestaunen gibt es einen Kotzbrocken namens "Honey" - und Prominente, die am eigenen Image verzweifeln. TV-Kritik von Johanna Bruckner

116
Hotels im Fernsehen Allzu tiefe Blicke durchs Schlüsselloch

Im ZDF-Zweiteiler "Das Sacher" kreuzen sich wieder mal Schicksale in der Lobby eines Hotels. Das macht so schnell satt wie die berühmte Torte. Vergnüglich ist die Story trotzdem. Von Gerhard Matzig

96
Medien US-Zeitungen rüsten gegen Trump auf

Die "Washington Post" etwa stellt Dutzende Journalisten ein. Sie sollen Lügen korrigieren und Enthüllungen liefern. Von Matthias Kolb, Washington

95
Kölner Tatort Viele kleine, skrupellose Hilfssheriffs

Im Kölner "Tatort" will eine Bürgerwehr das Viertel vor nordafrikanischen Männern schützen. Aber sie provoziert unnötig Gewalt. Die Nachlese. Kolumne von Carolin Gasteiger

78
RTL-Dschungelcamp Gina-Lisa darf machen, was sie will

Gina-Lisa Lohfink ist die Symbolfigur der Nein-heißt-Nein-Debatte. Jetzt zieht sie ins Dschungelcamp, wo peinlicher Kontrollverlust zelebriert wird. Ein Widerspruch? Nein, verdammt. Von Johanna Bruckner

57
Beleidigung WDR geht gegen Serdar Somuncu vor

Der Kabarettist soll eine Journalistin des Senders und ihre Kollegen beleidigt haben. Somuncu reagiert angefasst - und versieht sein Facebook-Profil mit einem "Zensiert"-Stempel.

51
RTL-Dschungelcamp Tag vier im Dschungelcamp - Der Fernsehgott sprach: "Mimimimimi. Dumme Menschen"

Team "Base Camp" rebelliert. Sarah Joelle macht "Nackedeigeschichten". Und Hanka kann ihre eigene Stimme nicht mehr hören. TV-Kritik von Johanna Bruckner

43
Fernsehen Maxim Biller verlässt das Literarische Quartett

Streit soll es nicht gegeben haben. Die großspurigen bis selbstverliebten Provokationen des Schriftstellers werden dem Format fehlen. Von David Denk

28
Expansion von "Breitbart" Warten auf den Sturm

SZplus Die rechte US-Website "Breitbart" will nach Deutschland kommen, heißt es. Aber wann genau? Und in welchem Umfang? Vage zu bleiben gehört zur Taktik des umstrittenen Mediums. Von Benedikt Frank

25
RTL-Dschungelcamp: Tag drei Kader Loth kommt das Sitzfleisch abhanden

Florian Wess und Fräulein Menke diskutieren über Ausscheidungen. Und "Mallorca-Jens" verliert seinen Anstand. TV-Kritik von Johanna Bruckner

23
Datenhehlerei Berühren verboten

Journalisten wehren sich gegen ein Gesetz, das den Umgang mit geleakten Daten unter Strafe stellt, und ziehen vors Bundesverfassungsgericht. Von Christian Endt

18
ARD-Krimi Vielleicht ein Debattenbeitrag, aber kein guter "Tatort"

In Köln zieht eine Bürgerwehr in den bewaffneten Straßenkampf. Leider gehört "Wacht am Rhein" zu den Fällen, die inhaltlich viel wollen, filmisch jedoch wenig können. TV-Kritik von Katharina Riehl

13
Trauer um Schauspieler "Dittsche"-Darsteller Franz Jarnach ist tot

Als "Schildkröte" in der Comedysendung "Dittsche" wurde er bekannt. Nun ist Franz Jarnach im Alter von 72 Jahren gestorben. Allegra Pirker

8
Neue Journalistenschule Eine für alle

Das Rechercheportal Correctiv gründet eine Online- Akademie gegen Fake News: Die "Reporterfabrik" soll mit Workshops für Bürger- und Profijournalisten dazu beitragen, "die Glaubwürdigkeit der veröffentlichten Meinung zu stärken." Von David Denk und Katharina Riehl

3
ARD-Doku Mehr Mut zur Unbequemlichkeit hätte nicht geschadet

Mit "Gauck. Der Präsident" beginnt der Reigen der Abschiedsporträts vom Staatsoberhaupt. Der Film kommt nah ran an den Politiker und seine Anliegen. Manchmal etwas zu nah. TV-Kritik von Constanze von Bullion

3
ARD-Fernsehfilm "Warum bist du nicht gestorben bei dem Scheiß-Schlaganfall?"

Wie umgehen mit einer alternden Gesellschaft? "Die Diva, Thailand und wir!" mit Hannelore Elsner ist eine Komödie zu einem ernsten Thema. Vor allem ist der Film aber: böse. Sehr böse. Von Viola Schenz

3
Story im Ersten Auf der Flucht vor der "German Angst"

50 000 Deutsche leben im Silicon Valley. Eine Dokumentation will zeigen, warum sie ausgewandert sind - verliert sich aber leider in den Start-Up-Phrasen der Protagonisten. TV-Kritik von Vivien Timmler

1
RTL-Dschungelcamp Menschen mit Vergangenheit

Die elfte Staffel von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" bei RTL beginnt äußerst emotional. Der Zoom hat Hochkonjunktur. Nur Fußballweltmeister Thomas "Icke" Häßler sagt nicht viel. Muss er auch gar nicht. Sein Gesicht spricht Bände. Von Johanna Bruckner

1
Philipp Walulis Inhaltlich viel dankbarer

SZplus Nach dem Ende von "Walulis sieht fern" parodiert der Mediensatiriker jetzt das Netz und dessen Protagonisten. Interview von Thomas Feiler

0
Video
Die Nacht der Süddeutschen Zeitung Wie gefährlich sind Fake-News und Social Bots?

Video Was zeichnet eine gute Presse aus? Wie gefährlich können Fake-News und Social Bots sein? Darüber diskutierten die Gäste bei der Nacht der Süddeutschen Zeitung.

0
TV-Serien Ein bisschen entspannte Frauen-Power

SZplus Mit "Mädchen" hat Luci van Org einst einen Ohrwurm geschrieben - und nun eine ARD-Polizeiserie: Die Heldin setzt bei ihren Ermittlungen auf geschlechtslose Kompetenz. Von Karoline Meta Beisel

0
Hörfunktipps Fern der Welt

Der Mensch wäre immer gern woanders: Im Schloss statt im Dorf, im Zentrum statt am Rand, auf Sirius statt auf der Erde. Also bricht er auf, um endlich an den rechten Fleck zu gelangen. Nicht immer verlässt ihn das Gefühl, am falschen Ort zu sein. Von Stefan Fischer

0
Nachruf Vermittler und Versöhner

SZplus Der langjährige Chefredakteur und Herausgeber der "Jerusalem Post", Ari Rath, ist tot. Er starb im Alter von 92 Jahren in seiner ersten Heimat Wien. Von Cathrin Kahlweit

0
Mutter-Tochter-Gespann Wie im Märchen

Eine HBO-Doku über die im Dezember gestorbenen Schauspielerinnen Carrie Fisher und Debbie Reynolds. Von Benedikt Frank

0
Deutscher Fernsehpreis Letzte Nominierte stehen fest

Jan Böhmermann könnte am 2. Februar seinen dritten Fernsehpreis in Empfang nehmen - die Jury hat die letzten 34 Anwärter in den Kategorien Unterhaltung, Information und Sport veröffentlicht.

0
Online-Medien Wir gegen sie

Die populistische US-Website "Breitbart" will nach Deutschland expandieren. Obwohl noch niemand weiß, ob und wann diese Pläne Realität werden sollen, schmieden die Gegner bei einer Tagung in Berlin bereits Abwehrpläne. Von Pia Rauschenberger

0
Hörspiel Ein Traum von einem Dorf

SZplus Klaus Buhlert ist oft der Regisseur der Wahl, wenn es gilt, Weltliteratur hörbar zu machen. Nun hat er Franz Kafkas "Schloss" als groteske Verlockung inszeniert, mit Devid Striesow als Landvermesser K., der neu ist in einem Dorf, das räumlich wie geistig eng ist. Von Stefan Fischer

0
TV-Nutzung Bitte recht kompliziert!

Sky kritisiert, wie die Einschaltquoten gemessen werden. Die nichtlineare Nutzung werde "unzureichend berücksichtigt", sagt der Vermarktungschef des Pay-TV-Senders. Das führe zu falsch ausgewiesenen Reichweiten. Von Viola Schenz

0
Nachruf Pop-Exeget und Kapitalismuskritiker

Der britische Publizist Mark Fisher ist am Freitag im Alter von 48 Jahren gestorben. Er beeinflusste eine ganze Generation von Popschreibern und prägte den Begriff des "Kapitalistischen Realismus". Von Alexander Menden