Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München

Leser empfehlen auf Süddeutsche.de

1894
robert.haas_robadadomf_15_20180116140602
Altstadt Der Andechser am Dom wird abgerissen

Auch ein Nachbargebäude soll weichen, denn eine Vermögensverwaltung will die Grundstücke lukrativ verwerten. Der Gastronom Sepp Krätz sucht für sein Traditionslokal bereits nach einem neuen Standort in der Nähe. Von Franz Kotteder

516
stephan.rumpf_bahnsteigkarte19014_20180118133601
U-Bahnkontrollen Schon Lenin hat die Bahnsteigkarte belächelt

Wer einen U-Bahnhof betritt, muss ein 40-Cent-Ticket lösen. Andernfalls ist man ein "Schwarzsteher". Damit steht München ziemlich allein da. Von Theresa Parstorfer

480
Und jetzt? KaDeTe statt KaDeWe

Hilfe für Start-ups: Zwei Münchner Unternehmerinnen eröffnen in Berlin das Kaufhaus des Testens Interview von Michael Bremmer

379
stephan.rumpf_glockenbach15183_20170803155701
Migration Wie München zur Hochburg der Griechen wurde

In keiner anderen Stadt Deutschlands wohnen so viele Hellenen wie in München. Jahrzehnte lebten sie bevorzugt im Herzen der Stadt. Doch immer mehr müssen weichen. Von Thomas Anlauf

335
dpa_14986600E66E1263
Film in München Tränen und Trubel beim Bayerischen Filmpreis

Ein ungerührter Ehrenpreisträger, eine bewegter Stargast aus Hollywood - und eine Überraschung. Von Philipp Crone

315
5F85C135-F465-48B7-91DE-1A69984FCE4E
Kommentar Der OEZ-Mörder war rechtsradikal - nur die CSU will das nicht glauben

Die Bayerische Landesregierung sieht den Anschlag immer noch als Rachereaktion auf Mobbing. Das ist nicht nur blind, der Politik entgeht damit auch eine wichtige Chance. Kommentar von Martin Bernstein

275
alessandra.schellnegger_as_dsc_5315_20180119103001
Zwischennutzungen Dieser 25-Jährige will die Subkultur in München retten

Eigentlich wartet Julian Hahn noch auf einen Studienplatz. Bis dahin macht er Zwischennutzungen: im Westpark, bald in Giesing und vielleicht sogar in einem ganzen Haus im Glockenbachviertel. Von Julia Haas

237
robert.haas_robsendlgdl32_20120216115101
U-Bahnbau Neue U-Bahnlinie könnte U3 und U6 entlasten

Nach der favorisierten Planungsvariante entstünden in der Innenstadt viele neue U-Bahnstationen - und auch das Oktoberfest müsste sich verkleinern. Von Andreas Schubert

224
alessandra.schellnegger_as_l1050730_20180117124201
Gesundheitsversorgung Das Ende der Zettelwirtschaft in Kliniken

Ein neues System liefert alle Informationen über Patienten direkt vom Rettungswagen in die Notaufnahme. Einige Krankenhäuser stehen dem allerdings skeptisch gegenüber. Von Inga Rahmsdorf

155
alessandra.schellnegger_as_dsc_4660_20180111132101
Geburten Der Hebammen-Mangel wird in München zur bitteren Routine

Kreißsäle sind überfüllt, werdende Mütter verzweifelt. Claudia Lowitz ist seit fast 30 Jahren Hebamme und sorgt sich, dass eine neue Regelung die Situation noch weiter verschärfen könnte. Interview von Inga Rahmsdorf

154
florian.peljak__a0a7990_20180117123901
Call Soul Diese Bar setzt auf Spektakel

Im Call Soul ist die Auswahl an Cocktails groß, es gibt eine Menge Eigenkreationen - und das Weißbier kommt mit Deko-Getreidehalm. Von Christian Gschwendtner

153
6D316ABA-4BF9-4CFB-9163-9896FE477458
Wohnen Kampf gegen Zweckentfremdung: 2017 wurden 298 Wohnungen "gerettet"

Im vergangenen Jahr wurden außerdem mehr als 850 000 Euro an Bußgeld verhängt. Von Anna Hoben

149
Kultur Neuer Platz, alter Geist

Das Kinderkunsthaus ist innerhalb Schwabings umgezogen Von Ellen Draxel, Schwabing

138
Unbenannt-1
Leben in München Ach, wie schön ist die Anonymität!

Nach 13 Jahren auf dem Land ist unser Autor wieder zurück nach München gezogen - und genießt dieses seltsam heimelige Gefühl, nur für sich verantwortlich zu sein. Von Karl Forster

133
Maximilian Fesenmayer im Porträt Die Schuhe des Tänzers

SZplus Maximilian Fesenmayer stand mit Katy Perry und Justin Timberlake auf der Bühne. Jetzt verkauft er Kindermode Von Theresa Parstorfer

118
00437644
Universität TU München ehrt immer noch Nazi-Sympathisanten

Die vier Männer waren in Verbrechen der Nationalsozialisten verstrickt oder dienten deren Propaganda. Nun prüft die Hochschule, ob sie die Ehrentitel wieder aberkennt. Von Jakob Wetzel

116
dpa_149866001B68DEFB
Urteil Waffenhändler muss nach OEZ-Anschlag sieben Jahre in Haft

Damit wird in Deutschland erstmals ein Waffenhändler für ein Tötungsdelikt belangt, an dem er nicht direkt beteiligt war. Aus dem Gericht von Martin Bernstein

115
molden_cover_yeah
Wienerlied Ewig lebe das Haschisch-Hendl

Zwischen Hofburg-Schmelz und Zehnter-Bezirk-Rauheit: Molden, Resetarits, Soyka und Wirth sind Vertreter des Neuen Wienerlieds - und präsentieren ihr neues Album "Yeah" im Lustspielhaus. Von Oliver Hochkeppel

113
catherina.hess_spo_20170908173902
Vor dem SPD-Bundesparteitag In der Münchner SPD eskaliert der Streit über eine neue große Koalition

Elf Delegierte schickt die Partei aus der Landeshauptstadt zum entscheidenden Parteitag. Nur eine von ihnen spricht sich für Verhandlungen mit der Union aus. Von Heiner Effern

111
2013-09-02T091731Z_1511197868_LM1E9920PPX01_RTRMADP_3_VODAFONE-VERIZON
Urteil Vodafone darf abkassieren

Wer wegen eines Umzugs seinen Vertrag kündigen will, muss trotzdem noch drei weitere Monate Gebühren zahlen. Von Stephan Handel

110
Belehrung auf der Wache "Soldiers" unter Beobachtung

Polizei: Odinssoldaten müssen mit intensiven Kontrollen rechnen Von Martin Bernstein

107
stephan.rumpf_mappingmunich18894_20180114121502
Schulprojekt Wie man in München mit wenig Geld viel erleben kann

"Mapping Munich" heißt das Projekt, bei dem Schüler Tipps gesammelt haben, um jungen Flüchtlingen ihre Stadt zu erklären. Herausgekommen ist ein eigener kleiner Stadtführer. Von Melanie Staudinger

104
DSCN2252
Umzüge Immer mehr Münchner gehen in den Osten

Inzwischen ziehen mehr Menschen in die neuen Bundesländer, als umgekehrt hierher kommen. Familie Fritzsche steht für diesen Trend - und freut sich nun über 700 Euro mehr im Monat. Von Anna Hoben

103
Neue Heimat Viele Bayern gehen unwürdig mit Oma und Opa um

Unserer Autorin aus Uganda kommt es manchmal so vor, als werden Senioren wie Abfallprodukte aus ihrem Zuhause vertrieben. Kolumne von Lillian Ikulumet

99
Sz.18
Kulturzentrum Der Gasteig zieht um - was Sie darüber wissen müssen

Alle Einrichtungen des Kulturzentrums sollen während der Sanierung in Sendling Platz finden. Aber was kostet das eigentlich? Die wichtigsten Fragen und Antworten. Von Michael Zirnstein

97
Umweltzone Grüne wollen Diesel-Autos aussperren

Die Stadtrats-Fraktion fordert Fahrverbote für stark belastete Straßen Von Dominik Hutter

84
florian.peljak__a0a7694_20180117123901
Café Gartensalon Als säße man im Wohnzimmer eines Astrid Lindgren-Romans

Das Café Gartensalon ist in vielerlei Hinsicht süß. Besonders verlockend ist die Kuchentheke. Von Theresa Parstorfer

78
Nachverdichtung Mehr Wohnungen für München - nicht jeder freut sich darüber

In der Stadt wird immer schneller nachverdichtet. Dagegen regt sich vor allem in der Nachbarschaft Widerstand. Von Anna Hoben

75
alessandra.schellnegger_as_dsc_5076_20180118140901
Premiere So lässig ist das Fack-ju-Göhte-Musical

Umjubelte Premiere in München: Man sollte die Filme zwar wohl gesehen haben, um wirklich alles zu verstehen. Aber das "Mjusicäl" ist dem Kino zum Teil sogar überlegen. Kritik von Michael Zirnstein

75
Antisemitismus-Vorwurf Gasteig lehnt Vortrag ab

71
johannes.simon_j_simon006_240214szffb_20140224101801
Wachstum Münchens "Reine Retortenstädte funktionieren nicht"

Jahr für Jahr ziehen mehr Münchner ins Umland. Das verändert die Kommunen. Noch gäbe es eine Chance, Zuständen wie in London oder Paris entgegenzuwirken, sagt Bezirksheimatpfleger Norbert Göttler. Von Birgit Kruse (Interview) und Benedict Witzenberger (Grafiken)

65
Flüchtlingshilfe Worte sind nicht genug

Beim Benefizabend zugunsten von Bellevue di Monaco bringen die Künstler die Gäste zum Lachen - und zum Nachdenken Von Pia Ratzesberger

63
alessandra.schellnegger_ankara1_20180111232401
Zuzug aus dem Ausland Wie Neu-Münchner die Stadt sehen

München boomt und lockt Menschen aus aller Welt. Zehn Zugezogene erzählen, was sie erwartet haben - und wie sie die Stadt jetzt erleben. Von Pia Ratzesberger (Text) und Alessandra Schellnegger (Fotos)

58
robert.haas_robpyrumsons_20_20171213121201
Energiewende Raus aus der Steinkohle - ohne Rücksicht auf die Mitarbeiter

Der Bürgerentscheid trifft 200 Beschäftigte des Heizkraftwerks München Nord. Viele bewerben sich weg - das wird für die Stadtwerke zum Problem. Von Dominik Hutter

55
U-Bahn Für die neue U 9 soll die Bahn den Hauptbahnhof umplanen

Der Stadtrat einigt sich auf den Bau der U-Bahnlinie, auch wenn viele Fragen offen sind. Die ersten elf Millionen Euro des Milliardenprojekts fließen trotzdem. Von Andreas Schubert

54
alessandra.schellnegger_as_dsc_5293_2_20180117155401
Gastronomie Im Tal gibt's bald ein neues Wirtshaus

Der Sohn des Wiesnwirts Lorenz Stiftl eröffnet mit seinem Vater sein erstes Restaurant in bester Lage. Von Franz Kotteder

53
Künstler Zuheir Darwish Brot und Hoffnung

Der in Unterföhring lebende kurdische Künstler Zuheir Darwish unterstützt mit seiner Arbeit Flüchtlinge in der Türkei und im Nordirak. Demnächst zeigt er seine Werke in der griechisch-orthodoxen Metropolie in München. Von Sabine Wejsada, Unterföhring

52
stefanie.preuin_preuin_schwabingeralm__z7a6514_20180118113001
Gastronomie Das Käsefondue wird wieder salonfähig

Es muss nicht immer original nach Schweizer Rezept sein - vielmehr geht es um das Gemeinschaftserlebnis. Von Franz Kotteder

48
Münchner Freiwilligenmesse Miteinander und füreinander

Bei der Münchner Freiwilligenmesse am Sonntag im Gasteig stand das Engagement im eigenen Viertel im Vordergrund. Das Interesse war groß: Nicht nur Rentner wollen anderen Zeit schenken Von Renate Winkler-Schlang

46
tanz
Tanztheater Spiel mit der Scham

Die Choreografin Yvonne Pouget bringt mit "La cattedrale nel vento" Gefühle in den Fokus, die auf einer Bühne erst einmal unangebracht erscheinen. Nun ist ihr Tanztheater-Stück im Theater Hoch X zu sehen. Von Rita Argauer

40
Flüchtlinge Der Alltag nach der Krise

Beim Jahresempfang für die Asylhelferkreise dankt Landrat Göbel den Ehrenamtlichen für ihren Einsatz. Deren Aufgaben haben sich verändert: Es geht um Wohnungs- und Arbeitssuche sowie Abschiebungen Von Martin Mühlfenzl, Landkreis

39
Haar Mehr Anerkennung

Die 118 Freiwilligen beim Technischen Hilfswerk wünschen sich Wertschätzung Von Anika Stiller, Haar

34
34
150143-KB-9645-20x30-300
Fachkräftemangel Städtisches Klinikum zahlt 8000 Euro für neue Pflegekräfte

Der Personalmangel in Münchens Krankenhäusern wird dramatischer: Einige mussten bereits ihre Bettenzahl reduzieren - und berichten von Headhuntern, die ihr Personal abwerben. Von Inga Rahmsdorf

31
Einbruch Dieb nutzt Handy als Taschenlampe - und wird so überführt

Der 35-Jährige bricht erst in mehrere Stände am Münchner Viktualienmarkt und dann in ein griechisches Lokal ein. Am Ende verrät ihn sein Bildschirmhintergrund. Von Pia Ratzesberger

29
stephan.rumpf_denkmal19024_20180118180301
Urteil im Waffenhändler-Prozess Die Frage nach dem Warum bleibt unbeantwortet

Nach dem Münchner Anschlag wurde nun erstmals ein Waffenhändler für eine Tat verurteilt, an der er nicht direkt beteiligt war. Für die Angehörigen ist das nur ein schwacher Trost. Aus dem Gericht von Martin Bernstein

29
Schaubild_mit_Gassl
Neubau in Hofolding Abschied vom alten Schnitzelwirt

Brunnthal stimmt den Plänen der Familie Schmuck für einen Neubau ihres Landgasthofs in Hofolding zu. Wegen der unmittelbaren Nähe des Biergartens zu Kirche und Friedhof gibt es allerdings auch Vorbehalte im Gremium. Von Bernhard Lohr, Brunnthal

28
Garching Nachmittagsbetreuung in der ehemaligen Sparkasse

Die Stadt hat das Gebäude gekauft, um ein offenes Ganztagsangebot an der Grundschule Hochbrück zu schaffen Von Gudrun Passarge, Garching

27
claus.schunk_unk0317-6188_20170322230901
SPD-Chefin Bela Bach zur Großen Koalition: "Das schadet unserer Glaubwürdigkeit"

SPD-Kreisvorsitzende Bela Bach ist gegen eine neue große Koalition. Die Entscheidung beim Parteitag überlässt sie aber anderen. Interview von Stefan Galler, Planegg

24
stephan.rumpf_009_20110329183002
Bestattungen Tote dürfen in Olching nur zwei Jahre ruhen

Das gilt zumindest für Urnen in der Kleinstadt westlich von München. Viel zu kurz findet eine Frau, und strengt deshalb einen Prozess an.