Internet

Verbraucherzentralen fordern «Algorithmen-Tüv»

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Berlin (dpa) - Die Verbraucherzentralen verlangen Kontrollen der internen Algorithmen bei sensiblen Internet-Dienstleistungen. Wenn es um wichtige Dinge gehe, wo etwas über Menschen über ihren Kopf hinweg entschieden werde, brauche es einen Algorithmen-Tüv, sagte der Chef des Verbraucherzentrale Bundesverbands, Klaus Müller, der Deutschen Presse-Agentur. Als Beispiele nannte er Online-Angebote zu Versicherungstarifen oder Studienplätzen. Eine Behörde oder eine staatlich beliehene Institution wie der Tüv solle überprüfen, ob etwa jemand wegen bestimmter Daten-Informationen benachteiligt wird.