Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München 25°

Wohnungspolitik - Berlin

Grüne unterstützen Demonstration für faire Mieten in Berlin

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Berlin (dpa/bb) - Die Berliner Grünen hoffen auf eine große Beteiligung an der Mieter-Demonstration "Widersetzen - Gemeinsam gegen Verdrängung und Mietenwahnsinn" am kommenden Samstag. "Das Recht auf angemessenen Wohnraum hat in Berlin Verfassungsrang", erklärten die Grünen am Dienstag. Immer mehr Berliner seien allerdings von Wohnungsnot betroffen. Die Bundesregierung müsse die Städte besser unterstützen, um Immobilien-Spekulationen einzudämmen und um "eine neue Wohnungsgemeinnützigkeit" einzuführen.

Die Berliner CDU fordert den Regierenden Bürgermeister Michael Müller und Stadtentwicklungssenatorin Katrin Lompscher (Linke) zu einem Umdenken auf. Im vergangenen Jahr seien nur drei landeseigene Grundstücke an Wohnungs-Genossenschaften verkauft worden, sagte Christian Gräff, CDU-Sprecher für Bauen und Wohnen. Laut einer am Montag veröffentlichten Studie der Hans-Böckler-Stiftung fehlen in Deutschland 1,9 Millionen bezahlbare Wohnungen, darunter rund 310 000 in Berlin.

Mehr als 170 Initiativen wollen am Samstag in Berlin für eine faire Mietenpolitik auf die Straße gehen. Organisiert wird die Großdemonstration von einem Bündnis aus zahlreichen Mieterinitiativen sowie dem Berliner Mieterbund.