Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München 19°

Sportpolitik - Hamburg

Lahm, Hitzfeld und Klitschko mit "Sport Bild"-Award geehrt

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Hamburg (dpa) - Der ehemalige Fußball-Nationalspieler Philipp Lahm, Trainer-Legende Ottmar Hitzfeld und der frühere Boxweltmeister Wladimir Klitschko sind am Montagabend in Hamburg mit dem "Sport Bild"-Award ausgezeichnet worden. Lahm erhielt den Preis "Star des Jahres", Hitzfeld wurde für sein Lebenswerk geehrt.

Dem 41-jährigen Klitschko, der vor knapp drei Wochen seine sportliche Karriere beendet hatte, wurde die Auszeichnung "Vorbild des Jahres" überreicht. "Ich hätte nie gedacht, dass ich den Award nach einer Niederlage bekomme", sagte Klitschko. Er war drei Monate nach dem verlorenen WM-Kampf gegen den Briten Anthony Joshua zurückgetreten. Über sein neues, völlig verändertes Leben meinte er: "Ich habe Erfolg neu definiert. Ich habe noch nie so viel gewonnen wie jetzt."

Den Sonderpreis der Chefredaktion erhielt die Stiftung Deutsche Sporthilfe. Die Einrichtung hat rund 50 000 Athleten aus 50 Sportarten gefördert. Die Sportler haben 247 Goldmedaillen bei Olympischen Spielen und 338 Goldmedaillen bei Paralympischen Spielen geholt.

Als "Überraschung des Jahres" wurde Radprofi Marcel Kittel geehrt. Den Preis für den "Aufsteiger des Jahres" nahm Fußball-Bundesligist RB Leipzig entgegen. Mit den Sportlern feierten 700 Gäste aus Sport, Medien und Wirtschaft in der Hamburger Fischauktionshalle.