Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München

Regierung - Kulmbach

Auswärts regieren: Kabinett trifft sich in Kulmbach

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Kulmbach (dpa/lby) - Die bayerische Staatsregierung regiert mal wieder außerhalb von München: Heute trifft sich der Ministerrat im oberfränkischen Kulmbach. Wie bei auswärtigen Sitzungen üblich, stehen auch in Kulmbach regionale Aspekte im Mittelpunkt: Unter anderem geht es um die Entwicklung der Hochschul-, Wissenschafts- und Bildungslandschaft im Regierungsbezirk Oberfranken, die Verkehrsinfrastruktur sowie Maßnahmen zur Behördenverlagerung. Am Nachmittag (15.00 Uhr) wird in einer Pressekonferenz über die Kabinettsbeschlüsse informiert.

Vor der Sitzung im Rathaus werden Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) und seine Minister von der Stadtkapelle Kulmbach musikalisch begrüßt. Alle Kabinettsmitglieder wollen sich dann auch in das Goldene Buch der Stadt eintragen.

Bereits am Sonntagabend hatten sich Seehofer und einige seiner Minister in einer Sondersitzung des Kabinetts über die Luftverschmutzungen durch Diesel in Großstädten sowie den Bau der dritten Startbahn für den Münchner Flughafen ausgetauscht.