Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München

Parteien

SPD-Generalsekretär Heil gegen Urwahl des Parteichefs

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Berlin (dpa) - Der SPD-Generalsekretär Hubertus Heil lehnt den Vorschlag von Parteichef Martin Schulz ab, den Vorsitzenden künftig von allen Mitgliedern wählen zu lassen. Er sei kein Fan der Idee, Parteifunktionen per Urwahl zu bestimmen, sagte Heil der "Welt". Die SPD sei "keine Präsidialpartei". Die Entscheidung über den Vorsitz liege beim Bundesparteitag. Schulz hatte bei einer Präsidiumssitzung am Montag seine Vorschläge für einen Neuanfang vorgestellt - darunter auch die Bestimmung des Parteichefs durch eine Urwahl ab 2019.