Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München

Parteien

Merkel will laut "Focus" bei Mütterrente nachbessern

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Berlin (dpa) - Im Jamaika-Koalitionspoker um die CSU-Forderung nach Ausweitung der Mütterrente will die CDU ihrer Schwesterpartei nach einem Medienbericht teilweise entgegenkommen. CDU-Chefin Angela Merkel habe zwei Kompromissangebote ausarbeiten lassen, berichtet der "Focus". In der CSU-Führung stießen beide demnach auf Ablehnung. CSU-Chef Horst Seehofer halte an seiner Forderung fest, auch bei Müttern, deren Kinder vor 1992 geboren wurden, drei Erziehungsjahre statt nur zwei anzuerkennen - so wie bei jüngeren Müttern.