Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München

Parteien - Magdeburg

Linke fordert Sofortmaßnahmen für mehr Polizei

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Magdeburg (dpa/sa) - Die Linke hat von der Landesregierung Sofortmaßnahmen gefordert, um die dünne Personaldecke bei der Polizei zu verbessern. Die geplanten Neueintellungen seien ein richtiger Schritt, griffen aber erst in einigen Jahren, sagte die Innenexpertin der Linken-Fraktion, Henriette Quade, am Donnerstag in Magdeburg. Möglichkeiten gebe es genug: Polizisten, die über das Alter von 60 Jahren hinaus freiwillig länger arbeiten, könnten kurzfristig für mehr Personal sorgen. Langzeiterkrankte müssten nach ihrer Genesung schneller wieder eingegliedert werden. Zudem könne durch externe IT-Experten oder eine unabhängige Beschwerdestelle Personal für den Einsatz auf der Straße frei werden.

In Sachsen-Anhalt gibt es nach jahrelangem Personalabbau derzeit rund 5800 Polizeivollzugsbeamte. Die Landesregierung will mehr Polizisten einstellen, damit bis 2021 rund 6400 Beamte für den Einsatz auf den Straßen bereitstehen.