Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München

Parteien - Lauda-Königshofen

JU wählt neuen Landeschef: Kampfabstimmung

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Mannheim (dpa/lsw) - Die Junge Union Baden-Württemberg wählt heute einen neuen Vorsitzenden. Um den Chefposten beim Nachwuchs der CDU im Südwesten bewerben sich zwei Jura-Studenten: Philipp Bürkle (26), Vorsitzender der JU im Bezirk Württemberg-Hohenzollern, und Dominik Martin (28), Leiter der JU in Nordwürttemberg. Die Entscheidung fällt beim Landestag der Organisation in Mannheim.

Amtsinhaber Nikolas Löbel (31) hatte angekündigt, den Posten abgeben zu wollen. Nachdem er in Mannheim bei der Bundestagswahl für die CDU das Direktmandat gewonnen hatte, will er aus Zeitgründen das Amt des JU-Landeschefs nicht mehr ausüben.

Der mit rund 3500 Mitgliedern größte Bezirksverband Nordwürttemberg nominierte den aus Lauda-Königshofen (Main-Tauber-Kreis) stammenden Dominik Martin einstimmig für die Vorstandswahlen. Philipp Bürkle aus Bad Wurzach bei Ravensburg ist gemeinsamer Kandidat der JU Bezirksverbände Nordbaden und Württemberg-Hohenzollern.