bedeckt München 18°

Migration

Dutzende Flüchtlinge in der Ägäis ertrunken

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Istanbul (dpa) - Bei der Flucht von der Türkei nach Europa sind in der Ägäis erneut Dutzende Menschen ums Leben gekommen, darunter eine Schwangere und mehrere Kinder. Der Sender CNN Türk berichtete, seien 31 Leichen von Flüchtlingen in den westtürkischen Distrikten Ayvalik und Dikili angespült worden. Die Nachrichtenagentur Anadolu meldete unter Berufung auf die türkische Küstenwache 36 Tote. Die griechische Küstenwache teilte mit, sie habe binnen 48 Stunden die Leichen von acht Flüchtlingen geborgen. Zwölf Menschen seien gerettet worden.