Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiv. Bitte unterstützen Sie uns und deaktivieren Sie diesen! mehr zum Thema

bedeckt München 24°

Migration

40 Migranten ertrinken im Mittelmeer - 13 verdursten in Sahara

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Tripolis (dpa) - Mehrere Dutzend Migranten sind am Wochenende auf ihrem Weg von Afrika nach Europa umgekommen. Vor der Küste Libyens ertranken mindestens 40 Menschen, die mit einem Boot nach Europa gelangen wollten. Der Nachrichtensender Al-Arabija meldete, das Boot mit den Migranten sei östlich der Hauptstadt Tripolis gekentert. Einige Flüchtlinge werde noch vermisst. Außerdem kamen mindestens 13 afrikanische Migranten bei dem Versuch ums Leben, über die Sahara nach Algerien zu gelangen. Die vermutlich aus Niger stammenden Opfer sind nach Medienberichten in der Wüste verdurstet und verhungert.