Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München 14°

Migration - Potsdam

Mehr Straftaten gegen Flüchtlinge und ihre Unterkünfte

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Potsdam (dpa(bb) - Flüchtlinge und ihre Unterkünfte sind in Brandenburg wieder vermehrt angegriffen worden. Von April bis Juni dieses Jahres registrierte die Polizei 70 Straftaten, wie das Innenministerium auf eine Anfrage der Linken-Landtagsabgeordneten Andrea Johlige mitteilte. In den drei Monaten zuvor waren es noch 43 dieser politisch motivierten Straftaten. Bei den meisten Delikten ermitteln die Behörden wegen gefährlicher Körperverletzungen, Bedrohungen, Volksverhetzungen und Sachbeschädigungen. Auch die Zahl der weiteren rassistischen Straftaten hat im zweiten Quartal dieses Jahres mit 18 Fällen wieder zugenommen. Das waren fünf mehr als im ersten Quartal.