Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München -1°

Landtag - Wiesbaden

Schäfer-Gümbel: SPD will in Hessen stärkste Kraft werden

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Wiesbaden (dpa/lhe) - Hessens SPD-Partei- und Fraktionschef Thorsten Schäfer-Gümbel will die Sozialdemokraten bei der Landtagswahl in Hessen zur stärksten Partei machen. "Ich will die nächste Landesregierung anführen", sagte Schäfer-Gümbel am Dienstag in Wiesbaden. Die SPD sei bereit, mit frischen und neuen Ideen in den Wahlkampf zu ziehen. Zentrale Themenfelder würden der bezahlbare Wohnraum in Hessen, der Zugang zu Bildung ohne Gebühren sowie die Mobilität in Stadt und Land sein.

Der 28. Oktober, den Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) und sein Stellvertreter Tarek Al-Wazir (Grüne) als Wahltermin vorgeschlagen haben, sei sein Glückstag, versicherte der SPD-Bundesvize. "Das ist der Geburtstag meiner Frau." Das Landeskabinett muss dem Termin für die Landtagswahl noch zustimmen.