Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München 30°

Konflikte

Trump: Frieden in Nahost ohne US-Vorbedingungen

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Washington (dpa) - Die USA wollen sich für einen Frieden zwischen Israel und den Palästinensern ohne Vorbedingungen einsetzen. "Es sind die Parteien selber, die einen Vertrag verhandeln müssen", sagte US-Präsident Donald Trump in Washington. "Beide Seiten werden Kompromisse machen müssen", sagte Trump. In der Frage einer Zweistaatenlösung erklärte er, er sei mit der Lösung glücklich, die Israel und die Palästinenser glücklich mache. Trump empfing Israels Premier Benjamin Netanjahu im Weißen Haus. Er sicherte ihm die tiefe Verbundenheit der USA zu.