Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München 18°

Konflikte

Studie: Einnahmen der IS-Terrormiliz dramatisch gesunken

Direkt aus dem dpa-Newskanal

London (dpa) - Die Einnahmen der Terrormiliz Islamischer Staat sind einer Studie zufolge dramatisch gesunken. Sie seien seit 2014 um mehr als die Hälfte zurückgegangen, heißt es in einer Untersuchung des Londoner King's College und der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Ernst&Young. Die Autoren erklären den Einbruch vor allem mit dem Verlust von großen Gebieten im Irak und in Syrien. Sollte sich der Trend fortsetzen, könnte das "Geschäftsmodell" des IS bald zusammenbrechen. Die Studie wird an diesem Samstag auf der Münchner Sicherheitskonferenz vorgestellt.