Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München 18°

Konflikte

Steinmeier warnt Russland vor störender Einmischung in Syrien

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Berlin (dpa) - Außenminister Frank-Walter Steinmeier hat Russland vor Alleingängen in Syrien gewarnt. "Ich hoffe nicht, dass Russland auf eine Fortsetzung des Bürgerkriegs in Syrien setzt", sagte der SPD-Politiker den Zeitungen der Funke Mediengruppe. Es dürfe jetzt nicht eine Lage entstehen, die ein gemeinsames Handeln der internationalen Staatengemeinschaft unmöglich mache. Es darf nicht mehr sein, dass jeder auf eigene Faust in Syrien herumfuhrwerke. Auch die USA beobachten Berichte über Russlands zunehmendes Engagement auf der Seite des syrischen Regimes mit Sorge.