Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München 31°

Innere Sicherheit

Terrorverdächtiger Al-Bakr hat sich erhängt

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Leipzig (dpa) - Der Terrorverdächtige Dschaber al-Bakr hat sich das Leben genommen. Er hat sich nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur in seiner Zelle in der JVA Leipzig erhängt. Einzelheiten will das sächsische Justizministerium um 11.00 Uhr bekannt geben. Politiker reagierten fassungslos und fordern Erklärungen der sächsischen Justiz. Al-Bakrs Pflichtverteidiger sprach bei "Focus Online" von einem Justizskandal. Der Justizvollzugsanstalt sei das Suizid-Risiko bekannt gewesen.