Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München 18°

Flüchtlinge - Wiesbaden

Asylkonvent in hessischer Staatskanzlei

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Wiesbaden (dpa/lhe) - Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) lädt heute zum 7. hessischen Asylkonvent in die Wiesbadener Staatskanzlei ein. Etwa 60 Vertreter von Verbänden, Vereinen und Institutionen werden gemeinsam mit Bouffier über die aktuelle Flüchtlingssituation in Hessen diskutieren. Schwerpunkte sollen unter anderem die Wohnungssituation und das Landesprogramm Flüchtlinge sein.

Der hessische Landesverband des Deutschen Mieterbundes kritisierte unterdessen die Wohnungspolitik der Landesregierung. Nach Einschätzung von Verbandsdirektorin Eva-Maria Winckelmann sei schon zu Beginn der Flüchtlingskrise absehbar gewesen, dass die Migranten später reguläre Wohnungen benötigten. Darauf habe die Landesregierung nicht früh genug reagiert, sagte sie am Dienstag in Wiesbaden.