Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München 28°

Demonstrationen

Steinmeier begrüßt Proteste gegen «Pegida»

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Berlin (dpa) - Außenminister Frank-Walter Steinmeier hat die bundesweiten Demonstrationen gegen die islamfeindlichen "Pegida"-Kundgebungen in Dresden begrüßt. "Die überwältigende Mehrheit der Deutschen ist der Meinung, dass Menschen bei uns Zuflucht vor Bürgerkrieg finden sollen", sagte Steinmeier "Spiegel online". In Dresden hatten sich nach Polizeiangaben gestern rund 17 500 Menschen an einer "Pegida"-Kundgebung beteiligt. In mehreren deutschen Städten hatten zeitgleich mehr als 20 000 Menschen für Toleranz demonstriert.