Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München

Wetter - Offenbach am Main

Hessen steht heißester Tag des Jahres bevor: Waldbrandgefahr

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Offenbach (dpa/lhe) - Hessen steht der bislang heißeste Tag des Jahres bevor: Meteorologen erwarten für den Dienstag vor allem im Rhein-Main-Gebiet Temperaturen von bis zu 35 Grad. Selbst im Hessischen Bergland können hochsommerliche 29 Grad erreicht werden, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Montag in Offenbach mitteilte. Das Umweltministerium in Wiesbaden warnte vor einer zunehmenden Brandgefahr in den Wäldern. Eine entsprechende Alarmstufe wurde zunächst aber nicht ausgerufen.

Zwar gehen zu Beginn des kalendarischen Sommers am Mittwoch die Temperaturen ein wenig zurück - doch dann wird es erst richtig heiß: Am Donnerstag könnte nach Einschätzung eines DWD-Meteorologen sogar die 36-Grad-Marke geknackt werden. Zudem kühlt es nachts kaum mehr ab. In den Ballungsräumen liegen die Nachttemperaturen bei fast tropischen 20 Grad, im Umland bei 17 bis 19 Grad.

"Wir erwarten eine extreme Wärmebelastung und auch eine hohe UV-Belastung", warnte der Meteorologe. Die bislang höchste Temperatur in diesem Jahr wurde laut DWD am 29. Mai mit 34,3 Grad in Michelstadt im Odenwald gemessen. Nach Angaben des Umweltministeriums gab es wegen des trockenen Frühjahrs in diesem Jahr in Hessen bislang rund 35 Waldbrände. Dabei wurden insgesamt fünf Hektar Wald vernichtet.