Terrorismus

«Terrorangriff» auf Hotel in Burkina Fasos Hauptstadt

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Ouagadougou (dpa) - Bewaffnete Attentäter haben ein bei Ausländern beliebtes Hotel in Burkina Fasos Hauptstadt Ouagadougou angegriffen. Das Hotel wurde von mehreren Angreifern gestürmt, die Geiseln nahmen und sich am Abend Schusswechsel mit Sicherheitskräften lieferten. Dabei sei es auch zu Explosionen gekommen, berichtet der Radiosender RTB. Die französische Botschaft in dem westafrikanischen Land sprach von einem "Terrorangriff". Zur Zahl der Geiseln oder möglichen Opfern gibt es bislang keine gesicherten Informationen. Laut der US-Organisation Site bekannte sich Al-Kaida zu der Attacke.