Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München 18°

Terrorismus - Berlin

Verwaltung weist Bericht über Ablöse von LKA-Chef zurück

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Berlin (dpa/bb) - Die Innenverwaltung hat einen Bericht zurückgewiesen, nach dem der Berliner LKA-Chef Christian Steiof wegen des Aktenskandals im Fall Anis Amri unmittelbar vor der Ablösung steht. Es habe keine Entscheidung über personelle Konsequenzen gegeben, sagte Sprecher Martin Pallgen am Donnerstag. Zunächst werde die neue Situation analysiert, dann bewertet. "Bevor wir nicht wissen, wer für was verantwortlich war, werden wir keinen Kopf fordern", sagte Pallgen mit Blick auf den Bericht der "Berliner Morgenpost". Diese bezog sich auf eine Äußerung von Innensenator Andreas Geisel (SPD) in einer internen Sitzung.