Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München 18°

Prozesse - Nürnberg

Zum Sex gezwungen: Haftstrafen für junge Flüchtlinge

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Nürnberg/Neumarkt (dpa/lby) - Erst haben sie eine junge Frau mit Alkohol und Drogen willenlos gemacht, anschließend haben sie sich an ihr sexuell vergangen. Dafür müssen zwei 18 Jahre alte afghanische Flüchtlinge jetzt für drei Jahre und neun Monate in Jugendhaft. Das hat das Amtsgericht Nürnberg am Dienstag entschieden. Beide hatten die Taten am Neujahrsmorgen 2017 bereits kurz nach ihrer Festnahme zugegeben. Sie müssen außerdem eine Drogenentziehungskur absolvieren. Beide hatten sich an der willenlosen Bekannten in ihrer Jugendwohngruppe in Neumarkt vergangen. In einem Fall wertete der Richter die Tat strafrechtlich als gemeinschaftliche Vergewaltigung, im anderen Fall als gemeinschaftliche sexuelle Nötigung.