Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München 10°

Notfälle

Vier Jugendliche nach Drogenkonsum auf Intensivstation

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Heidelberg (dpa) - Nach der Einnahme von Drogen sind vier Jugendliche in Heidelberg auf der Intensivstation gelandet. Ein Passant hatte die 14- und 15-Jährigen desorientiert in einer Tiefgarageneinfahrt entdeckt. Zwei von ihnen gaben an, einen Joint geraucht zu haben, wie die Polizei mitteilte. Ihre beiden Begleiter waren nicht mehr ansprechbar. Notärzte versorgten die Jugendlichen, die sich nicht in Lebensgefahr befanden. Die Jungen wurden anschließend in eine Klinik gebracht. Welches Rauschgift sich in der Zigarette befand, ist noch unklar.