Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München 29°

Notfälle

Ermittlungen in Prag nach Tod des palästinensischen Botschafters

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Prag (dpa) - Nach der mysteriösen Explosion in der Residenz des palästinensischen Botschafters in Tschechien gehen die Ermittlungen in Prag weiter. Das Unglück, das nach ersten Erkenntnissen beim Öffnen eines Tresors geschah, hatte dem Botschafter am Neujahrstag das Leben gekostet. Die palästinensische Autonomiebehörde kündigte an, eine Delegation werde heute nach Prag reisen, um die dortigen Behörden zu unterstützen. Nach ersten Erkenntnissen der tschechischen Ermittler gibt es keinen Hinweis auf einen Terroranschlag.