Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München 20°

Kriminalität - Brandenburg an der Havel

Flüchtiger Gewalttäter in Brandenburg festgenommen

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Brandenburg (dpa/bb) - Nach zwei Tagen auf der Flucht hat die Polizei einen entkommenen Gewalttäter in Brandenburg/Havel wieder gefasst. Der 26-Jährige sei nach dem Hinweis eines Bürgers am Mittwochmorgen im Stadtteil Kirchmöser in der Nähe des Bahnhofs festgenommen worden, teilte die Polizeidirektion West mit. Der Mann leistete keinen Widerstand.

Der 26-jährige war am Montagmorgen auf dem Gelände einer Klinik in Brandenburg/Havel seinem Bewacher davongelaufen und über einen Zaun geflüchtet. Er war dort seit 2015 im Maßregelvollzug untergebracht, nachdem er wegen versuchten Mordes im Zustand der verminderten Schuldfähigkeit verurteilt worden war.

Die Polizei hatte mit einem Hubschrauber und einem Spürhund intensiv nach dem Flüchtigen gefahndet. Ausschlaggebend für die Festnahme sei aber der Hinweis am Mittwochmorgen gewesen, betonten die Ermittler. Die Polizei dankte ausdrücklich für zahlreiche Hinweise aus der Bevölkerung und insbesondere dem Zeugen, der den Gesuchten am Bahnhof in Kirchmöser gemeldet hatte. In solchen Fällen gelte immer: "Lieber einmal mehr die Polizei anrufen, als einmal zu wenig."