Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München 22°

Kirche

Koptische Kirche in Ägypten sagt nach Anschlägen Osterfeiern ab

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Kairo (dpa) - Als Reaktion auf die schweren Anschläge auf die christliche Minderheit in Ägypten hat die koptische Kirche in dem Land die Osterfeiern abgesagt. Die traditionellen Gottesdienste würden Ostersonntag nicht stattfinden, berichtete die staatliche Zeitung "Al-Ahram". Zwei verheerende Bombenangriffe am Sonntag auf Kirchen im Norden des Landes mit mehr als 40 Toten hatten die koptische Minderheit im Land schwer getroffen. Die Terrormiliz IS reklamierte die Taten für sich. Die Regierung des Landes ordnete den Ausnahmezustand an, um weitere Anschläge zu verhindern.