Brände

Wohnhaus in Herne brennt - Ausländerfeindlicher Hintergrund möglich

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Herne (dpa) - Bei einem Feuer in einem Mehrfamilienhaus in Herne sind fünf Menschen verletzt worden. Die Brandursache ist noch unklar. Die Polizei schließt einen fremdenfeindlichen Hintergrund nicht aus. In dem dreistöckigen Haus wohnten ausschließlich Ausländer. Es ist jetzt unbewohnbar, da das Feuer die Treppe zerstörte. Die Feuerwehr rettete fünf Menschen mit einer Drehleiter aus dem obersten Stockwerk. Weitere Bewohner brachten sich mit Sprüngen aus Fenstern im ersten Stock in Sicherheit. Zwei Menschen erlitten Knochenbrüche, zwei weitere kamen mit Verdacht auf Rauchvergiftungen ins Krankenhaus.