Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München -1°

Soziales - Halle (Saale)

Ein Viertel der Väter nimmt Elterngeld in Anspruch

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Halle (dpa/sa) - Immer mehr Väter nehmen zugunsten ihrer Familie eine berufliche Auszeit und beantragen Elterngeld. Im vergangenen Jahr seien es in Sachsen-Anhalt mehr als 5700 Väter gewesen, ihr Anteil an allen Anträgen habe 24,5 Prozent betragen, teilte das Landesverwaltungsamt am Freitag in Halle mit. Im Vorjahr seien es noch 23,9 Prozent gewesen. Insgesamt wurden im Jahr 2017 knapp 23 400 Elterngeldanträge gestellt. Das ist den Zahlen zufolge die höchste Zahl seit der Einführung im Jahr 2007. Damals waren 16 890 Anträge eingegangen, davon stammten 10,5 Prozent von Männern.

Das Elterngeld ist eine Lohnersatzleistung für Mütter und Väter, die nach der Geburt ihres Kindes eine Babypause einlegen oder ihre Arbeitszeit reduzieren. Die Höhe orientiert sich am durchschnittlichen monatlichen Nettoeinkommen des betreuenden Elternteils im Jahr vor der Geburt.