Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München

Leute

Ellen DeGeneres fürchtet um ihre Strandvilla

Leute

Ellen DeGeneres hat Angst um ihr Anwesen. Foto: Paul Buck

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Los Angeles (dpa) - Star-Moderatorin Ellen DeGeneres (59) gehört zu den Kaliforniern, deren Häuser von den gewaltigen Flächenbränden in dem US-Bundesstaat bedroht werden. "Unser Haus droht in Flammen aufzugehen", twitterte sie am Sonntag. Sie habe bereits ihre Haustiere in Sicherheit bringen müssen.

"Ich bete für alle in unserer Gemeinde und bin den unglaublichen Feuerwehrleuten dankbar." Später schrieb sie in dem Kurznachrichtendienst, sie sei stolz, in der Gegend von Montecito zu leben, wo alle aufeinander achteten und dafür sorgten, dass Menschen und Tiere in Sicherheit gebracht würden. Ob sie selbst ihr Anwesen bereits verlassen hat, ließ die 59-Jährige offen.

DeGeneres und ihre Ehefrau Portia de Rossi hatten die luxuriöse Villa direkt am Pazifikstrand erst im Oktober gekauft. Für das etwa 4500 Quadratmeter große Grundstück mit Villa, Gästehaus und Tennisplatz bezahlten sie laut US-Medienberichten 18,6 Millionen US-Dollar (umgerechnet 15,8 Millionen Euro).