Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München 20°

Gesellschaft

Umfrage: #MeToo-Debatte hat bei vielen nichts bewirkt

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Berlin (dpa) - Die Sexismus-Debatte der vergangenen Monate unter dem Schlagwort #MeToo hat einer Umfrage zufolge nur bei einer Minderheit in Deutschland den Blick auf dieses Thema verändert. Bei einer Online-Befragung des Meinungsforschungsinstituts Civey antworteten nur 15 Prozent, sie hielten sexuelle Belästigung durch die Debatte für ein größeres Problem als davor. Rund 39 Prozent sagen, sie hielten sexuelle Belästigung unverändert für ein Problem. Etwa 22 Prozent der Befragten gaben allerdings sogar an, sie sähen sexuelle Belästigung jetzt eher weniger oder deutlich weniger als Problem.