Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München 25°

Gesellschaft - Berlin

Pflegesenatorin will Flächentarifvertrag für Altenpfleger

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Berlin (dpa/bb) - Berlins Gesundheitssenatorin Dilek Kolat (SPD) will gemeinsam mit Kassen, Arbeitgebern und Arbeitnehmern einen "Pakt für die Pflege" schmieden. Ziel soll ein Flächentarifvertrag für die Altenpflege sein, sagte Kolat am Montag in Berlin. Ein erstes Gespräch mit allen Beteiligten habe schon im November stattgefunden. Auch die Arbeitgeber spürten mittlerweile die Missstände in der Branche, sagte Kolat. Eine unabhängige Stelle soll den ortsüblichen Durchschnittsverdienst der Branche ermitteln und veröffentlichen, um den Angestellten bessere Verhandlungspositionen zu ermöglichen.

Bis zum Jahr 2030 soll Berlin rund 8000 weitere Fachkräfte benötigen. Derzeit gibt es in der Hauptstadt rund 116 000 pflegebedürftige Menschen, bis 2030 sollen es über 50 000 mehr sein. Trotz eines erheblichen Fachkräftemangels blieben die Einkommen in der Branche im Schnitt auch wegen hoher Teilzeitarbeit weiterhin niedrig.