Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München 28°

Bevölkerung - Erfurt

Zahl der Einbürgerungen erreicht Rekordwert

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Erfurt (dpa/th) - Die Zahl der Einbürgerungen hat in Thüringen im vergangenen Jahr einen neuen Rekordwert erreicht. 701 aus dem Ausland stammende Männer und Frauen bekamen die deutsche Staatsbürgerschaft, wie das Landesamt für Statistik am Mittwoch in Erfurt mitteilte. Das sei die höchste Zahl an Einbürgerungen seit dem Jahr 2000. Die meisten der Neubürger lebten in Erfurt (140), während im Landkreis Hildburghausen nur 11 Einbürgerungen verzeichnet wurden.

48 Prozent der Eingebürgerten (335) stammen den Angaben der Statistiker zufolge aus einem europäischen Land, 36 Prozent (249) aus Asien und 11 Prozent (79) aus Afrika. Vom amerikanischen Kontinent kamen 34 Eingebürgerte (5 Prozent), vier waren vor der Einbürgerung staatenlos. Nach den drei häufigsten Staatsangehörigkeiten gegliedert stellten Rumänen mit 68 Eingebürgerten (10 Prozent) die größte Gruppe, gefolgt von jeweils 42 Vietnamesen und Ukrainern.