Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München

Auszeichnungen - Künzelsau

Würth-Preis für Europäische Literatur: Christoph Ransmayr

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Künzelsau (dpa/lsw) - Der nächste mit 25 000 Euro verbundene Würth-Preis für Europäische Literatur geht an den österreichischen Schriftsteller Christoph Ransmayr (63). Der "Weltwanderer aus Oberösterreich" bekommt den Preis im Mai 2018 überreicht, wie die Stiftung Würth am Montag in Künzelsau bei Heilbronn mitteilte. Ransmayr habe die Wanderung zur favorisierten Form seines Schreibens gemacht. Die Neugier des Reisenden und die Bereitschaft, über die Welt nicht bloß zu urteilen, sondern sie zu erfahren, gehöre für Ransmayr zu den Voraussetzungen des Erzählens. Ransmayr wurde in den 80ern mit seinem Welterfolg "Die letzte Welt" bekannt.