Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München

Feste - Wiesbaden

Fulda gibt Bewerbung für Hessentag 2021 ab

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Wiesbaden/Fulda (dpa/lhe) - Fulda hat seine Bewerbung für den Hessentag 2021 offiziell abgegeben. Eine große Delegation der Stadt kam dazu am Freitag in die Hessische Staatskanzlei nach Wiesbaden. Wann eine Entscheidung fällt, ob die osthessische Domstadt das zehntägige Landesfest ausrichten darf, ist laut Staatskanzlei noch unklar.

Bei einer Bewerbung für den Hessentag 2021 bietet sich Fulda die Gelegenheit, zwischen dem Stadtjubiläum 2019 und der Landesgartenschau 2023 eine weitere Veranstaltung von überregionaler Bedeutung auszurichten. Dadurch sollen Synergien für die Stadtentwicklung genutzt werden.

Konkurrenz bietet sich Fulda bei der Bewerbung für 2012 bisher nur aus Haiger. Die Mittelhessen hatten Interesse an einem Hessentag "ab 2020" bekundet, wie die Staatskanzlei erklärte. Für 2020 hat sich auch Bad Vilbel beworben. Der nächste Hessentag findet im kommenden Sommer im nordhessischen Korbach statt (7. bis zum 16. Juni), danach im osthessischen Bad Hersfeld.