Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München 26°

Gesundheit - Berlin

Grippewelle: Fallzahlen legen in Berlin weiter zu

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Berlin (dpa/bb) - Fieber, Husten und Co. sind erneut auf einem vorläufigen Höhepunkt: 978 bestätigte Grippe-Fälle sind in der vergangenen Meldewoche in Berlin gezählt worden. Das waren noch einmal rund 100 Patienten mehr als in der Woche zuvor, wie aus einem am Donnerstag veröffentlichten Bericht des Landesamts für Gesundheit und Soziales hervorgeht. Schon jener Wochenwert war der höchste je erfasste seit Einführung des Infektionsschutzgesetzes 2001 gewesen.

Insgesamt stieg die Zahl der Berliner Influenza-Fälle in dieser Saison nun auf knapp 5000. Neben den getesteten und gemeldeten Fällen gibt es ein großes Dunkelfeld. Während jährlicher Grippewellen werden nach Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) schätzungsweise 5 bis 20 Prozent der Bevölkerung infiziert. Die Stärke der Welle schwankt von Jahr zu Jahr.