Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München 19°

Bildung - Stuttgart

Weniger junge Menschen starten ins neue Schuljahr

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Stuttgart (dpa/lsw) - Für mehr als 1,5 Millionen Schüler an den Schulen im Südwesten beginnt am 11. September wieder der Ernst des Lebens. Genau 1,533 900 Millionen junge Menschen werden dann die Schulbank in den öffentlichen und privaten allgemeinbildenden und beruflichen Schulen drücken. Das sind weniger, als im Vorjahr (1,544), berichtete das Statistische Landesamt. Nach Prognosen der Experten liegt die Zahl der Grundschüler 2017/18 bei 381 800; der leichte Anstieg im Vergleich zum Vorjahr ist auf die Zuwanderung von Flüchtlingen zurückzuführen. Das allgemeinbildende Gymnasium kommt auf 302 100 Schüler, das sind geringfügig weniger als im Schuljahr 2016/17. Trotzdem hat diese Schulart nach wie vor die meisten Schüler unter den weiterführenden Schulen.