"Spiel des Lebens" Es geht um mehr als um 90 Minuten

Alexander Gahr (im Vordergrund) und Hans Harrer kicken aus Spaß fürs Foto. Am Samstag wird es ernst.

(Foto: Manfred Neubauer)

Der SC Reichersbeuern tritt am Samstag gegen den SV Wackersberg an - und der Sender Sky überträgt das Ganze, als wär's eine Bundesliga-Partie.

Von Alexandra Vecchiato

Es wird ein Lokalderby, das die Reichersbeurer nicht so schnell vergessen werden. An diesem Samstag spielt der SC Reichersbeuern gegen den SV Wackersberg. Das Besondere: Die Reichersbeurer Fußballer hatten sich beim Bezahl-TV-Sender Sky für das "Spiel des Lebens" beworben und gewonnen. Sky wird das Match der A-Klassisten aus dem Isarwinkel am Samstag live und unverschlüsselt auf Bundesliga-Niveau im Fernsehen übertragen. Das Derby in der Dorfarena kommentieren Wolff-Christoph Fuss und Experte Didi Hamann, früher Spieler beim FC Bayern.

Mit einem professionell gedrehten Video konnten sich die Reichersbeurer bei der Abstimmung im Internet und der Jury durchsetzen. Als es um die Entscheidung ging, das "Spiel des Lebens" nach Reichersbeuern zu holen, habe das Dorf zusammengehalten, erzählt Sebastian Bartsch, Vorsitzender der Sparte Fußball des Sportclubs. Landwirte hätten spontan zugesagt, am Samstag ihre Felder als Parkplätze zur Verfügung zu stellen. Der kleine Wiesenbuckel neben dem Rasenplatz hinter der Turnhalle ist auch schon gemäht. "Das wird unsere Natur-Steh-Tribüne", sagt Bartsch.

An allen Ecken und Enden auf dem Rasenplatz wird geschraubt, gehämmert und geräumt. Schließlich soll am Samstag beim Lokalderby alles tipptopp aussehen. Unzählige Arbeitsstunden haben die Ausrichter in ihre Dorfarena gesteckt, viel Freizeit geopfert - für dieses unvergessliche Erlebnis, für 90 Minuten medialer Aufmerksamkeit. Und natürlich für die After-Party in der Turnhalle.

Mit medialer Aufmerksamkeit können die SCler mittlerweile umgehen. "Ich muss weiter", ruft Bartsch und eilt um die Ecke zum nächsten Reporter. Derweil sitzt Trainer Josef Reiter am Nebentisch und beantwortet Fragen eines Lokaljournalisten. Da wird gefachsimpelt, ob die Fußballer defensiv vorgehen sollen oder doch offensiv. Die Reichersbeurer zeichneten sich durch Team- und Kampfgeist aus. Letzteren habe auch Gegner Wackersberg - "bisserl was rechne ich mir schon aus". Reiter glaubt, dass seine Mannschaft das Derby mit 3:1 gewinnen werde.

Auch Kapitän Michael Scharf ist zuversichtlich. 2:1 könnte das Spiel ausgehen, sagt er. Dann muss er wieder los. Es ist noch so viel vorzubereiten. Nicht nur das Sky-Team mit 19 Kameras wird am Samstag erwartet. Vorsitzender Bartsch hofft auf viele Zuschauer. Vergangenes Jahr hatte der TSV Juist an der Nordsee das "Spiel des Lebens" ausgerichtet, mit 2000 Zuschauern. "Das wollen wir toppen mit 2500 Zuschauern", sagt Bartsch und eilt davon. Es ist noch so viel zu tun.

Spiel des Lebens: Samstag, 3. September, 14 Uhr, Livestream, spieldeslebens.sky.de; 15 Uhr live bei Facebook (www.facebook.com/SkySportDE/) oder auf dem Rasenplatz in Reichersbeuern, Schulgasse