Noch in diesem Jahr Anklage im Raubmord-Fall Höfen

Von Claudia Koestler

Noch in diesem Jahr soll im Fall des zweifachen Raubmordes von Höfen Anklage erhoben werden. Das bestätigt die Pressesprecherin der Staatsanwaltschaft München II, Andrea Mayer. Die polizeilichen Ermittlungen sind ihr zufolge abgeschlossen, die vier polnischen Tatverdächtigen sitzen in Bayern in Untersuchungshaft. Der Prozess dürfte dann in der ersten Jahreshälfte 2018 stattfinden.

In der Nacht zum 23. Februar dieses Jahres waren eine 76-jährige Frau und ein 81-jähriger Mann im Königsdorfer Ortsteil Höfen brutal ermordet worden. Die beiden waren zu Besuch im Haus bei einer Bekannten, einer damals ebenfalls 76 Jahre alten Frau. Sie überlebte den Raubmord mit schwersten Verletzungen. Nach Auskunft der Gemeinde habe sie sich inzwischen körperlich erholt. An die Tat selbst könne sie sich zwar so gut wie nicht erinnern, seelisch aber habe das Verbrechen nichtsdestoweniger Spuren hinterlassen. Sie ist inzwischen zurück in gewohntem Umfeld und wird betreut.