Am Mittwoch geht's los Münsing dreht am Wasser

Die Bürger von Münsing müssen darauf gefasst sein, dass es vorübergehend Beeinträchtigungen in der Wasserversorgung geben könnte. Die Gemeinde arbeitet zurzeit an einer grundsätzlichen Verbesserung der Wasserversorgung.

Der technische Leiter der Gemeinde, Josef Limm, erklärt: "Damit werden die Versorgungsdrücke im westlichen Teil des Ortes erhöht. Somit ergeben sich höhere Drücke bei den Hausanschlüssen, aber auch die Löschwasserversorgung wird verbessert." Dazu werde momentan eine neue Wasserleitung vom Hochbehälter am Kammerloh bis zur Schwabbrucker Straße verlegt. Limm kündigt an, diese werde von diesem Mittwoch, 15. November, an schrittweise ins Leitungsnetz eingebunden. Es könne dabei bis Ende November stundenweise zu Beeinträchtigungen der Wasserversorgung kommen. Ein Ausfall der Versorgung in der Gemeinde Münsing solle möglichst vermieden werden, allerdings könne der Wasserdruck stundenweise absinken.