Wissenstipp Der Weg eines Flüchtlings

Mit ihrem Dokumentarfilm "Fremd" beschreibt die Regisseurin Miriam Faßbender den verschlungenen Weg eines Flüchtlings.

(Foto: Verleih)

Die Münchner Volkshochschule zeigt den Dokumentarfilm "Fremd"

Mit ihrem Dokumentarfilm "Fremd" beschreibt die Regisseurin Miriam Faßbender den aus Not und Verzweiflung gewählten, verschlungenen Weg eines Flüchtlings, der von Mali über Algerien und Marokko bis nach Europa gelangt. Die Münchner Volkshochschule am Harras, Albert-Roßhaupter-Straße 8, zeigt die Doku im Original, Französisch und Bambara, mit deutschen Untertiteln an diesem Freitag, 22. Januar, um 20 Uhr und lädt anschließend zum Gespräch mit der Regisseurin ein. Karten gibt es bei den Anmeldestellen der VHS (Kursnummer B 12 42 14) oder Restkarten an der Abendkasse.