Weinzelt auf dem Oktoberfest Wein statt Bier, das rat ich dir

Das Dilemma mancher Wiesnbesucher: Nüchtern ist der lallende, schunkelnde Banknachbar nicht zu ertragen. Wenn aber auch das süffige Oktoberfestbier so gar nicht schmeckt? Rettung bietet das Weinzelt.

Wer sagt denn, dass es immer Bier sein muss auf der Wiesn? Im Weinzelt gibt es mehr als 15 Weine und verschiedene Sekt- und Champagner-Sorten. Wiesnbier gibt es nicht - nur Weißbier. Statt auf Bierbänken sitzt man hier auf Stühlen mit Lehne bzw. steht darauf. Gefeiert werden darf hier bis 1 Uhr nachts.

Bierzelt Oktoberfest 2009

Alle, die Bier eigentlich gar nicht ausstehen können, sollten ab ins Weinzelt! 

(Foto: Stephan Rumpf)

Besonders beliebt ist das Weinzelt bei den Damen. Männerbesuch ist natürlich immer herzlich willkommen, nach einem Gläschen wird hier gerne mit dem Flirten begonnen.

Die Wirte des Weinzeltes sind die Kufflers. Das kulinarische Angebot profitiert deshalb sehr von den Münchner Restaurants der Kuffler-Gruppe - zum Beispiel das Mangostin und der Haxnbauer im Scholastikahaus - die im Zelt für das Essen sorgen.

Insgesamt hat das Weinzelt 2500 Plätze drinnen und noch 500 draußen. Einen extra Raucherbalkon gibt es auch.

Die Weißbier-Maß kostet dieses Jahr 15 Euro.

Mehr Infos finden Weinliebhaber auf www.weinzelt.com.