Christkindlmarkt an der Münchner Freiheit

Schwabinger Christkindlmarkt an der Münchner Freiheit

Wer trifft sich hier?

Zum Schwabinger Weihnachtsmarkt zieht es vor allem Bewohner des Viertels: Münchner Originale, verlebte Gestalten, ältere Damen, Künstler, Angestellte und Studenten. Und in einer Ecke sitzt die Statue von Monaco Franze und schaut verträumt in eine Bude hinein. Es geht eng zu.

Wie schmeckt der Glühwein?

Auf keinem Weihnachtsmarkt der Stadt ist die Glühweinstandldichte so hoch wie auf dem an der Münchner Freiheit. Hier gibt es mehr Buden, die alkoholische Getränke ausschenken, als Standl mit Geschenken. Der Glühwein kostet in der Regel drei Euro, nur der Stand Heißer Bischof verkauft Getränke, die 50 Cent mehr kosten, und von Qualität "der Extraklasse" sein sollen. Sie schmecken jedoch auch nicht anders.

Was ist das Highlight des Marktes?

Auf dem Weihnachtsmarkt in Schwabing gibt es neben Heißgetränken vor allem eines: Kunst. Münchner Maler, Bildhauer, Designer und Töpferer bieten hier ihre Waren an. Es gibt nette individuelle Kunstwerke zu erstehen.

Das außergewöhnlichste Geschenk?

Manche Künstler haben recht sperrige Weihnachtsgeschenke hergestellt. Auf den Mauern im Forum der Münchner Freiheit stehen riesige Aluminiumkugeln. Zum Beispiel die "Erzählkugel", die fast einen Meter Durchmesser hat und die eine nackte Frau, eine Sonne und ein Fisch zieren. Der Preis: 1400 Euro.

Text: Lisa Sonnabend

Bild: Lisa Sonnabend

2. Dezember 2011, 15:29 2011-12-02 15:29:36  © sueddeutsche.de

zur Startseite