Überfall an der Isar Betrunkene schlagen Radler zusammen

Eine Gruppe junger Männer reißt einem Radfahrer den Rucksack herunter - und bringt den Fotografen damit zum Stürzen. Anschließend schlagen die jungen Männer auf den 45-Jährigen ein und treten ihn.

Drei Jugendliche haben am Dienstagabend an der Isar einen 45-jährigen Fotografen zusammengeschlagen und ihm seinen Rucksack gestohlen.

Der Münchner radelte gegen 22.30 Uhr auf der Heinrich-Mann-Allee in Richtung John-F.-Kennedy-Brücke und passierte eine Gruppe von fünf jungen Männern, die herumschrien und offenbar betrunken waren. Einer aus der Gruppe riss ihm vom Gepäckträger seinen Rucksack herunter. Der Fotograf strauchelte und stürzte. Als er den Burschen zur Rede stellen wollte, schlug dieser sofort zu.

Der Mann ging zu Boden, ein anderer aus der Gruppe trat auf ihn ein, ein dritter schnappte sich den Rucksack und kommentierte die Attacke mit "voll geil". Dann liefen die Fünf davon. Der Fotograf erlitt eine Platzwunde am Auge und Prellungen. Die Polizei sucht nun nach den Tätern.