München-ImpressionenHalloween in Hellabrunn

Tiger und Orang-Utans im Tierpark bekommen ihr Fressen im Kürbis serviert. Thailänder trauern am Marienplatz um ihren verstorbenen König und am Odeonsplatz streiken Hunderte Taxler. Impressionen aus München.

31. Oktober, Halloween im Tierpark Hellabrunn

Fast 50 Prozent der Deutschen glauben, Halloween sei ein US-Import, der die deutsche Kultur gefährde. Fakt ist, dass der Brauch ursprünglich aus Irland stammt. Bei aller Skepsis in Teilen der Bevölkerung verdienen hierzulande alle beteiligten Branchen jährlich etwa 200 Millionen Euro mit Halloween.

Auch dieser Sibirische Tiger kam im Münchner Tierpark Hellabrunn nicht um das Thema herum: Seine Pfleger hatten sein Fressen in den ausgehöhlten Kürbissen versteckt.

Bild: Joerg Koch/ Tierpark Hellabrunn 31. Oktober 2017, 20:482017-10-31 20:48:25 © SZ.de/ebri/tbs/bm