Wahlkampf Werbung für ein starkes Europa

Mit Witz und bissigem Humor würzt der Bundespolitiker der Grünen, Cem Özdemir, seine Rede beim Grünen-Frühschoppen am Samstag im Festzelt in Tutzing.

(Foto: Arlet Ulfers)

Grünen-Politiker Cem Özdemir begeistert sein Publikum in Tutzing

Von Manuela Warkocz, Tutzing

Cem Özdemir lässt den Grünen-Frühschoppen am Samstag in Tutzing gemütlich angehen. Der Bundespolitiker von Bündnis 90/Die Grünen spaziert zu Fuß von der Hauptstraße hinauf zum Festzelt, schüttelt dort Polizisten und Security-Leuten herzlich die Hand. Der Spitzenpolitiker türkischer Herkunft gilt als besonders gefährdet. Zu seinem Auftritt sollen sich im Vorfeld 100 rechte Demonstranten angesagt haben. Aber nichts stört die erwartungsvolle Stimmung im mit 700 Besuchern gut gefüllten Zelt. Aus dem ganzen Oberland bis aus Garmisch und München sind Parteianhänger und Neugierige gekommen, um den Auftakt der Politischen Festwoche in Tutzing mit dem grünen Spitzenkandidaten der Bundestagswahl zu erleben. Starnbergs Kreissprecher Bernd Pfitzner lässt Sonnenblumen und grüne Windräder verteilen, die Unterbiberger Hofmusik intoniert ein türkisch-bayerisches Begrüßungslied. Das Publikum heizt Sigi Hagl, die bayerische Landesvorsitzende, an. Sie ruft zum Anstoßen auf das tags zuvor verabschiedete neue Gesetz zur Ehe für alle auf - einen Erfolg, den sich die Grünen an die Fahne heften. Dann legt sich Özdemir mächtig ins Zeug: "Das Hemd schwitzt nicht von allein", kokettiert der 51-Jährige mit einem Sprichwort seiner schwäbischen Heimat. Und beweist bissigen Humor. Beim Stichwort "Tutzinger Fischerhochzeit" habe er erst mal gedacht, "der Joschka Fischer heiratet wieder". Er teilt aus gegen Erdogan, den "Operetten-Sultan", der Polizisten zum Machtmissbrauch zwingt; gegen Seehofer, der Merkel in Sachen Obergrenze abkanzelt hat, statt Orban die Leviten zu lesen; gegen Dobrindt, Söder und den "Intrigantenstadl CSU" und gegen eine weitere Große Koalition ("Tut der Demokratie nicht gut").

Leidenschaftlich wirbt er für eine starke EU mit Deutschland und Frankreich als Motor, lobt Helmut Kohl als großen Europäer. Grüne Politik, so Özdemir, beabsichtige effizienten Klimaschutz, intelligente Mobilitätskonzepte mit E-Autos und lizenzierte Shops für Cannabis. Letzteres entlaste Polizei und Justiz, die sich auf die Bekämpfung harter Drogen und von Einbrüchen konzentrieren könnten. Nach einstündiger Rede klebt Özdemirs Hemd schweißnass. Er erntet minutenlangen Applaus. Und ein Lebkuchenherz mit dem Wahlkampf-Slogan "Zukunft wird aus Mut gemacht".